Nachthimmel am Wochenende Astro-Party: Venus, Merkur und Mond stehen zusammen

Das Wochenende lässt das Astronomieherz höher schlagen. Die Planeten Merkur und Venus sind die hellsten Sterne und stehen sich in diesen Tagen nahe. Am Sonntag wird sich ein weiterer Himmelskörper dazugesellen: die zunehmende Mondsichel.

Künstlerische Darstellung von Mond, Merkurs und Venus, seitlich angeleuchtet (drei mondartige Erscheinungen mit gelben Kratermuter, weißem Kratermuster und vulkanischer Oberfläche) – Montage aus Foto und computersimulierten Darstellungen.
Venus, Merkur und Mond machen Party. Bildrechte: MDR/Perschke, imago/Science Photo Library, NASA JPL – Montage: MDR

Die beiden inneren Gesteinsplaneten Venus und Merkur werden an diesem Wochenende dicht beieinander stehen. Beide werden der Bahn der Sonne am abendlichen Himmel folgen. Am Freitag wird die Sonne um 21.06 Uhr untergehen. In den nächsten zwei Stunden werden beide Planeten zum westlichen Horizont wandern. Diesen werden sie gegen 23 Uhr berühren. Da die Nacht während dieser Zeit einbricht, wird man Merkur und Venus immer deutlicher erkennen. Der größere und hellere der beiden Planeten ist die Venus. Ähnlich sieht es auch am Samstag aus. Die Sonne wird um 21.07 Uhr untergehen und die beiden Planeten werden sich ebenfalls zum Horizont hinbewegen.

Drei Himmelskörper am Sonntag

Am Sonntag wird der Sonnenuntergang eine weitere Minute später beginnen. Jedoch wird an diesem Abend die junge Mondsichel mit am Himmel erscheinen. Diese wird sich ein Stückchen weiter westlich befinden, so dass nach Sonne erst Venus, dann Merkur und zum Schluss der Mond am Horizont verschwinden werden.

Wer ein Fernglas zur Hand hat, kann erkennen, dass nicht nur der Mond in dieser Nacht sichelförmig erscheint. Auch die Venus wird als Sichel zu erkennen sein. Das liegt vor allem daran, dass die Venus zwischen Sonne und Erde hindurchwandert – ähnlich wie der Mond.

Übrigens: Venus und Merkur werden von Tag zu Tag weiter auseinander stehen. Am engsten zusammen wird man sie am Freitag erkennen können. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Wettervorhersage - eventuell Wolkenlücken

Leider lässt das in Mitteldeutschland zu Wünschen übrig. In Leipzig z.B. wird es bis Samstagabend bewölkt sein. In der Nacht wird es sich ein wenig aufklaren. Am Sonntag wird es regnen und gegen Abend voraussichtlich wolkig sein. Dresden wird vermutlich am Samstag die besten Chancen auf halbwegs freie Sicht haben.

Der Himmel in Halle (Saale) wird sich dem von Leipzig ähneln. Mit etwas Glück werden weniger Wolken am Himmel stehen. In Magdeburg wird es Samstagabend und -nacht nur leicht bewölkt sein. Regen und Wind überdauern den späten Sonntag.

In Erfurt wird es zumindest überwiegend trocken bleiben. Abends wird es dennoch wolkig und bedeckt sein. Ähnlich wie in Eisenach. In Jena wird es Samstagnacht zumindest nur leicht bewölkt sein. Magdeburg erlebt am Wochenende wechselhaftes Wetter und vielleicht ein paar Wolkenlücken.

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/8e7568db-cf91-4d0a-9579-3b6d487e6711 was not found on this server.